Autogenes Training

 

 

Ich bin zertifizierter Seminarleiter

für Autogenes Training

 

Autogenes Training

Autogen - zusammengesetzt aus griechisch auto‚ ursprünglich,

selbsttätig und lat. genero‚ erzeugen, hervorbringen

 

Training für autogene Entspannung,

in der Bedeutung von Training für von innen heraus erzeugte

Entspannung, auf Autosuggestion und mit Vorstellungskraft basierendes Entspannungsverfahren.

 

Zertifikat

 

Ausbildung:

Paracelsus Heilpraktikerschule Hannover

 

Mein Zertifikat zum Seminarleiter für Autogenes Training habe ich beim Dozenten Dr. med. Frank Redetzki erfolgreich erworben. Dr. med. Frank Redetzki Arzt und Heilpraktiker mit langjähriger ärztlicher Tätigkeit und Erfahrung in psychosomatischer Medizin und Psychotherapie (Klinik und Praxis). Sein Motto lautet: Mit Neugier Humor Training erfolgreich zu Prüfung und Praxis! Deswegen ist er als Ausbilder im Bereich HP / Psychologische Beratung / Psychotherapie / Entspannungsverfahren tätig (Zertifikat der Ärztekammer Hamburg für die Progressive Muskelentspannungsmethode nach Jacobson.) Beirat im Präsidium des Verbandes Unabhängiger Heilpraktiker e.v.

 

 

 

AUTOGENES TRAINING

Autogenes Training (AT) ist eine Art der Autohypnose zur körperlichen und seelischen Tiefenentspannung. Wohlbefinden, Erholung und Konzentrationsvermögen werden enorm gefördert. Autogenes Training wirkt psychosomatisch bedingten Funktionsstörungen entgegen und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsprävention und unterstützt mannigfaltige Therapieprozesse. 

 

Der Begründer des Autogenen Trainings war der Berliner Nervenarzt Prof. Johannes Heinrich Schultz (1884-1970).Er beschäftigte sich zuerst ausführlich mit Hypnose und setzte sie in seinem Institut für Hypnose erfolgreich zur Heilung ein.

Er studierte dabei genau die Abläufe, die sich während der Hypnose Sitzungen im Körper seiner Patienten abspielten. um das Jahr 1920 fand er heraus, dass sich seine Patienten mit vereinfachter Übung auch selbst in den Zustand der Tiefen Entspannung versetzen konnte. Der Begriff autogen kommt aus dem Griechischen und bedeutet “selbsttätig”. Der Begriff Autogenes Training beschreibt den Inneren Vorgang während eines “selbsttätigen” Trainings z.B.das Erleben von Ruhe, Schwere und Wärme, ausgelöst wird. Durch eine einfache Formel die der Patient sich im Geist vorspricht, kann sich die innere Entspannung einstellen. Beim Autogenen Training geht darum, eine einfache, erlernbare Form der Selbsthypnose zu trainieren. Alle Übungen des AT bauen aufeinander auf und haben auch einzelnde Wirkungen.

Es werden 3 Stufen unterteilt:

 

Grundstufe:

6 Standardübungen und die Ruheformel und ggf.nach Bedarf auch spezielle Übungen zur Behandlung von bestimmten Beschwerden. Man spricht ergänzend zum Grundstufen Training von unterstützenden Formeln (z.B. “Ich bin ganz ruhig, gelöst und entspannt”) und organspezifischen Formeln (z.B. “Schulter und Nacken sind warm und weich”).

 

Mittelstufe:

Fortgeschrittene Stufe mit Vorsatzformelbildung. Sie beziehen sich auf Verhaltensänderungen, Umstrukturierungen von Erlebnissen und Reaktionsweisen durch individuelle Leitsätze ab.( z.B. Ich habe Kraft, in jeder Situation, die ich benötige")

 

Oberstufe: Meditative Übungen (tiefenpsychologisch orientiert)

 

Inhalt:
Bodyscanner

1. Grundstufe: Autogenes Training

  • Ruhetönung
  • Schwereübung
  • Wärmeübung
  • Sonnengeflechtübung
  • Atemübung
  • Herzübung
  • Stirnkühleübung
  • Abschluß Rücknahme

2. Mittelstufe Stufe des Autogenen Trainings

3. Oberstufe des Autogenen Trainings
 

 

"Das Gewöhnlichste ist das Außergewöhnlichste.“
Wang Xiangzhai

(Begründer des Yiquan)

 

Training für Körper und Geist.

 

Ingo Vetter

yiquan-qigong.de

yiquan-training.de

 

Social Media

Facebook

Yiquan Qigong

@YiquanQigong

 

Instagram 

#yiquantraining

#yiquanqigong

 

Datenschutzerklärung

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © 2019 Ingo Vetter www.yiquan-qigong.de